Gestern war das Finale des 3 Corona-Online-ynchronSschwimmwettbewerbs. Organisiert von @svsetlanablecher.
43 Schwimmer in der Altersgruppe 12 und unter, 41 Schwimmer in der Altersgruppe 13-15, 24 Schwimmer in der Altersgruppe Junior & Senior aus 14 Ländern nahmen teil.
Wir sind total stolz auf unsere Mädels - 3x in den Top Ten 👍💪
.....und :
 
 
 
 
 
 
💫Johanna Karb Platz 5
Julia Steindl Platz 18
 
 
 
In der Altersgruppe 13-15 Comen 2005-2007
 
 
💫 Alice Rudenko Platz 7
..
Maria Denisov Platz 13
Laetizia Brunner Platz 21
Olivera Ninkovic Platz 28
.
...Congratulations...

Initiiert von Andrea Fuentes USA Headcoach und Virginie Dedieu veranstalten diesen 

Sonntag 03.05.2020 um 17 Uhr MEZ

die 28 besten Artistic Swimmers aus 5 Kontinenten und 21 Nationen ein Live Workout für Athleten auf der ganzen Welt.

Unter dem Motto – UNITED BY SPORT, CONNECTED FOR HEALTH #togetherathome halten die Besten der Besten – die absoluten Topathleten im Synchronschwimmen eine Online Workout für alle Athleten weltweit ab.

Aus Deutschland übernimmt Marlene Bojer (2019 2x Bronze bei den World Series) einen der Parts in der Live-Veranstaltung. Ebenso sind alle Nationalmannschaftsmitglieder der teilnehmenden Länder so auch aus Deutschland Marlenes Duett Partnerin Daniela Reinhardt und alle Nationalmannschaftskolleginnen darunter aus Bayern (Jazz Lausch, Thea Zehentner, Denise Deisner (Nürnberg) und Lisa Königsbauer Neuburg) Marie Teres Sanchez (Karlsfeld) im Zoom-Meeting mit dabei.

Das Event wird weltweit gestreamt auf dem YouTube Channel @insidesynchro

Unterstützt wird die außergewöhnliche Trainingseinheit durch die FINA und Olympic Channels.

➡️Save the date: 3rd May 17:00 MEZ⬅️ The first worldwide workout of artistic swimming! 

Be there live on YouTube (Inside Synchro Channel) and train together with the whole synchro world. 🌍🏊‍♀️ https://www.youtube.com/channel/UCKkEE6Hh-z5fIbFKmvo_eBg

#TogetherAtHome #UnitedBySport #ConnectedForHealth #ArtisticSwimming #FINA

(Fotos LizCorman/Virginie Dedieu)

Marlene Bojer und Daniela Reinhardt mit Bundestrainerin Doris Ramadan 
erreichen mit hervorragender Leistung erstes Ziel bei den Weltmeisterschaften in Gwangju, Südkorea und belegen den hervorragenden Platz 20 im Duett
 
Marlene Bojer erreicht im Solo Platz 14 (von 28) - leider war die ungünstige Startnummer 1 nicht ideal und hat vielleicht das ein oder andere Quäntchen gekostet, denn die von Ihr gezeigte Leistung war hervorragend und äußerst energetisch. 
Beeindruckt waren die Aktiven von der ungeheuer mitreißenden und engagierten Zuschauerkulisse. Korea bietet hier ein so freundliches, unparteiisches und motivierendes Umfeld - geradezu ein asiatisches Sommermärchen. Entsprechend motiviert gingen beide an die zweite Aufgabe und konnten mit eine konzentrierten, äußerst synchronen und sauberen Darbietung Saisonbestleistung erreichen und damit die heiß ersehnten und für die Olympia Qualifikation notwendigen Top Twenty erreichen - nur 0,5 Punkte hinter dem israelischen Duett. Das lässt hoffen. Jetzt ist erst einmal Pause bis Montag um 11 Uhr - dann geht es für Marlene mit dem freien Solo diesmal mit Startnummer 20 (35) weiter. Am Dienstag folgt das Freie Duett, dort starten beide mit Startnummer 28 (46).
 
Positiv erwähnt sei hier auch die äußerst professionelle und engagiere Betreuung seitens des Deutschen Schwimmverbandes. Doris Ramadan wird in Ihren umfangreichen Traineraufgaben unterstützt durch Terke Stapf (Physiotherapeutin) und Janina Wellers-Wodny Organisation.
 

Veranstaltungsseite

Zeitplan
Results
 
Deutscher Schwimmverband 
Social media athletes
ZDF Live Stream ab 13.07.2019 (PDF-Terminplan im Anhang)
FINA TV
Fotos D.Ramadan und Terke Stapf