08.11.2014 Gelsenkirchen



Von links nach rechts :
Dr. Alexei Zverev, Torsten Wiegel, Luise Knöpfle, Violetta Schlesinger, André Wrasse, Marion Hillenbrandt, Krassimir Entchev, Claudia Koch, Frank Hessbacher

Nach erfolgreicher Qualifikation, mit Platz 14 aus dem Vorkampf, für das Bundesfinale der Masters DMS 2014, machten sich 9 selbstbewusste Masters und zwei Fans auf die Reise nach Gelsenkirchen. 

An Bord waren Neumitglied Krassimir Entchev (AK 60), Ex-Mitglied Frank Essbacher (AK 65) (startberechtigt über Zweitstartrecht), Dr. Alexei Zverev (AK55), Torsten Wiegel (AK 45),  André Wrasse (AK 40), Marion Hillenbrandt (AK 60), Claudia Koch (AK 60), Violetta Schlesinger (AK 45), „Unsere“ Luise Knöpfle (AK 75) sowie unsere Fangemeinde Helmut Zittner und Katja Otto.

Die deutschen Meisterschaften „Lange Strecken“ fanden vom 3. - 6. April in Gera statt. Gestartet sind die Schwimmer/innen Eckart Haensel, Achim Walk Luise Knöpfle, Claudia Koch und Violetta Schlesinger. Absagen musste unser Brustschwimmer Michael Platz, der beste Chancen auf einen Podestplatz hatte.

Herausragende SG Teilnehmerin war Luise Knöpfle, die in der AK 75 einen neuen Europarekord über 200 B in 3:43,29 aufstellte, deutsche Meisterin wurde und mit dieser Zeit schneller war als die Siegerin in der AK 65. Ihr Können und ihre Extraklasse bewies sie bei den deutschen Meisterschaften in Hannover vom 20. – 22. Juni 2014. Erneut schwamm sie einen Europarekord, diesmal über 100 B in 1:44,00 und wurde insgesamt 3 x deutsche Meisterin. Kraft ihrer Technik und ihrer Ausdauer dürfte Luise europaweit nicht zu schlagen sein. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg.

Erfolgreichste SG Teilnehmerin in Hannover war – wieder einmal - Katja Otto, die in der AK 30 über 50 F in 26,46 einen Europarekord aufstellte, insgesamt 5 x deutsche Meisterin wurde und die Konkurrenz mit großem Abstand klar dominierte.

15. Master WM in Kanada

Vom 03.08. - 10.08.2014 fanden die Schwimmwettbewerbe in Montreal statt. Eine kleine Gruppe der SG Stadtwerke München scheute keine Mühen und Kosten um an diesem Event teilzunehmen. Mit 4 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze, 2 vierten Plätzen und vielen persönlichen Bestzeiten übertraf die WM alle Erwartungen. 
Erfolgreichste Teilnehmerin war  Katja Otto in der AK 30. Sie verteidigte Ihren Titel über 100m Freistil mit neuem Europarekord in 58,25 sec. und holte sich noch die WM Titel über 200m Freistil und 200m Lagen. 
Vizeweltmeisterin wurde Sie über 50m Freistil und 50m Delphin.

Bei den Männern holte sich  André Wrasse seinen ersten WM Titel über 200m Brust mit 4 Hunderstel vor dem Kanadierer  Craig Crawford. Seinen Medaillensatz vervollständigte er mit Silber auf 200m Delphin und Bronze auf 200m Lagen. 2 mal Platz 4 (100m Brust und 100m Delphin) runden seine erfolgreichste WM Teilnahme ab. Beide Athleten möchten sich auf diesem Wege noch mal für die Unterstützung von  Benedikt SchubertStefan Herbst, Olaf Bünde sowie der ganzen Trainingsgruppe bedanken. 

Hier noch die Ergebnisse der anderen SG Teilnehmer
Achim Walk (AK 55) 11.Platz 100m Brust, 21.Platz 50m Brust und 35. Platz 50m Kraul
Claudia Koch (AK 60) 6. Platz 200m Delphin, 8.Platz 100m Delphin und 15. Platz 200m Rücken

Kleines Team mit großem Erfolg

Die Masters der SG Stadtwerke München reisten nur mit einem kleinem Team zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften nach Sindelfingen. Doch sie waren überaus erfolgreich, denn 10 Damen und 5 Herren holten 12 x Gold, 14 x Silber und 12 x Bronze. Besser kann man es kaum machen!

Erfolgreichste SG Teilnehmerin war wieder einmal Katja Otto in der AK30 mit 4 Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille in den Einzelwettbewerben. Auch mit den Staffeln kam sie zu 1 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze.

Weitere Deutsche Meister der Masters wurden, Luise Knöpfle (AK70) über 100m Brust, Claudia Koch (AK60) über 200m Freistil, Peter Frenzel (AK70) über 50m Brust und 200m Lagen, sowie Frank Hesbacher (AK60) über 200m Freistil.

In den Staffeln siegten die Mannschaften der SG Stadtwerke München in:
4 x 100m Freistil mixed (AK240): Anja Ritter, Hans Mühle, Claudia Koch, Frank Hesbacher
4 x 50m Lagen (AK240): Claudia Koch, Luise Knöpfle, Marion Hillenbrand und Anja Ritter
4 x 50m Lagen (AK160): Christine Wichert, Violetta Schlessinger, Katja Otto, Elena Borras-Gonzales

Alle Ergebnisse hier

 

 

Beim Bundesfinale der DMS Masters am 3. November 2012 in Hamburg belegte das Team der SG Stadtwerke München trotz einiger Ausfälle einen guten 8. Platz. Dies war eine Verbesserung zum Vorjahr, in dem das SG-Team Platz 11 erreichte.

Unterkategorien