4 Stammspieler konnten nicht kompensiert werden

 

Zum Freiwasserauftakt im Münchner Dantebad gab es eine deutliche Niederlage gegen den 1. BSC Pforzheim. Lediglich das erste Viertel konnte mit 3:2 für sich entschieden werden, doch danach gab es einen totalen Bruch im Münchner Angriffs- und Abwehrspiel. Und spätestens ab dem 2. Viertel macht sich das Fehlen der 4 Stammspieler bemerkbar.

Ivan Mikic, Viktor Sipos und Kapitän Markus Hörwick saßen ihre Sperren vom Ludwigsburger Spiel ab und mit Abwehrchef Tim Böhm fehlte aus privaten Gründen ein weiterer wichtiger Spieler. So konnte Spielertrainer Bernd Metzler vor allem die jungen Wilden einsetzen, damit diese weiter Erfahrung sammeln konnten. „Nichts desto trotz darf so eine heftige Niederlage vor einem gutgefüllten Dantebad nicht passieren. Das war keine Werbung für unseren Sport. Keine einzige Vorgabe wurden eingehalten.“ ärgerte sich Bernd Metzler nach dem Spiel zurecht.
Jetzt gilt es dieses Spiel schnell zu vergessen und nach vorne  zu schauen. Schon am kommenden Samstag erneut um 18.00 Uhr ist der Tabellenvorletzte aus Darmstadt zu Gast im Dantebad. Hier ist Wiedergutmachung angesagt. Dort werden Spielertrainer Bernd Metzler wieder  alle Stammkräfte zur Verfügung stehen.

SG Stadtwerke München -1.BSC Pforzheim 6:16 (3:2; 0:6; 0:3; 3:5)
SG Stadtwerke München: Vladislav Andrijanov (Tor), Bernd Metzler, Matthias Redies, Laszlo Berekmery (1), Christopher Schäffer, Neven Sladakovic, Marko Ristic (4), Jan Krollmann, Marcel Frommel, Mate Kun, David Milosavljevic, Marko Polunic (1), Matthias Krimphove
Positives mit Münchner Wasserball-Beteiligung gibt es aber doch noch zu vermelden. Die Münchner Jugendmannschaft U13 war gleich doppelt erfolgreich und konnte mit einem überragenden 11:1 über SV Weiden und einem 12:1 über SV Würzburg 05 gleich gegen zwei Jugendmannschaften der beiden bayerischen Top-Vereine einen souveränen Sieg feiern. Trotz Doppelbelastung durch zwei Spiele am selben Tag gewannen die Münchner Talente beide Partien ungefährdet. Zwei Jugendspieler stachen dabei besonders hervor. Joachim Hess erzielte 8 und Adam Katona 7 Treffer an diesem Sonntag.